Die Ukulele, hawaiianisch „hüpfender Floh“, ist wie eine kleine Gitarre. Da die Ukulele aber nur 4 Saiten hat, ist sie viel einfacher zu spielen und leicht zu lernen. Sie ist sehr handlich und praktisch, wenn du im Kreis mit den Kindern singst und dabei begleitest.

Wir lernen in fröhlicher Atmosphäre die Grundlagen des Liedbegleitens:

  • Du lernst die Akkordgriffe der üblichsten Tonarten (nach einem Schema).
  • Du lernst einfache rhythmische Begleitmuster.
  • Du begleitest gemeinsam mit der Gruppe viele bekannte Spielgruppenlieder und erlebst dabei die Freude und den Spass.

Es braucht keine Notenkenntnisse.

Wer zuerst einmal das Ukulelespielen ausprobieren möchten, für den stehen gratis Leihinstrumente zur Verfügung. So kannst du herausfinden, ob dir eher eine Sopran- oder eine Tenorukulele liegt.